Cerca Dio

CLANGPALAIS

Eine Reise durch die gefrorene Musik

DIE VORSTELLUNGEN AM 06. UND 14. NOVEMBER MÜSSEN KRANKHEITSBEDINGT LEIDER ENTFALLEN. AM 07. NOVEMBER SPIELEN WIR IM PALAIS UM 19:00 UHR UNSER PROGRAMM "EIN STÜCK VOM HIMMEL ODER WENN ICH ERST EWIG BIN" ÜBER CASPAR DAVID FRIEDRICH. ALLE VORBESTELLUNGEN BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT. WIR FREUEN UNS AUF SIE!

 

„Eine Feier der Menschlichkeit“ – Unter diesem Motto steht die Eröffnungssaison der neuen Veranstaltungsreihe CLANGPALAIS im Palais Großer Garten. Ausrichter der Reihe ist der Förderverein des Palais.

Das Palais im Großen Garten ist ganz besondere „gefrorene Musik“. Einst zum Feiern erbaut, ist es auch heute ein Ort der Begegnungen. Unter dem Spielzeitmotto „Eine Feier der Menschlichkeit“ wird die neue Veranstaltungsreihe CLANGPALAIS des Fördervereins Palais Großer Garten e.V. sich künstlerischen und gesellschaftlichen Themen widmen, neue und alte Bezüge aufzeigen, wie Dresden – aus der Mitte zwischen Kunstelbhang und Wissenschaftselbhang – in die Welt ragt und die Welt herein nach Dresden.

Bei der ersten neuen eigenen Produktion CLANGPALAIS in Kooperation mit CERCA DIO und dem Verein pro ensemble e.V. ist der Name Programm: Am 06. | 7. | 14. November 2021 jeweils um 19:00 Uhr erlebt das Publikum im Festsaal eine außergewöhnliche Reise durch die Dresdner Musikgeschichte und vor allem durch die Geschichte dieses ganz besonderen Baus.

Das Orchester CLANGKOERPER – ensemble digitalis lässt unter der Leitung von Cornelius Volke bekannte und unbekannte Melodien der Dresdner Musikgeschichte erklingen. Kompositionen von Naumann über Weber bis Wagner, von Schubert über Humperdinck bis Strauss treten in den Dialog mit den architektonischen Harmonien des Palais. Ein Dialog, der weit über Dresden hinausreicht: Wo und vor allem was spielte die Musik, als das Palais glänzte, strahlte und was, als es fast unterging?

Mit einem Kammerorchester, einem Sänger und einem Schauspieler, Bildern und Filmen macht sich das Ensemble um Johannes Gärtner und Cornelius Volke auf, das Gebäude und seine Geschichte ganz neu zu entdecken. Ein Abend, der uns mitnimmt zu den Anfängen der Musik und der Menschheit und uns ankommen lässt vor Ort in der Gegenwart zu einer Feier der Menschlichkeit! Ein Abend, der garantiert bewegt!

Besetzung
Johannes Gärtner –  Regie, Schauspiel, Produktion, Projektion
Cornelius Volke –      Dirigent und Musikalische Leitung
Clemens Weichard – Bariton
Maximilian Nicolai –   Arrangements und Kompositionen
Kammerorchester      CLANGKOERPER

Kartenverkauf: Ausschließlich an der Abendkasse zu 15,- € Vollzahler und 10,- € ermäßigt
                         Reservierung unter 0176 – 96 33 16 96 oder post@johannesgaertner.de